Montag, 16. April 2012

I ♥ Schokoladenbrot

Hallo ihr lieben,

ich bin wieder da. Ich kann zwar nicht versprechen das ich regelmäßig poste aber die Pause hat einfach nur gut getan. Vorallem weil wir hier grade einen ganz großen Trotzkopf haben der generell zu allem "NEIN" oder "DOCH" sagt.
Puh.... Tief durchatmen:)
So jetzt aber zu unserem leckeren Schokoladenbrot.


Kennt ihr das wenn man immer um ein Rezept drumherum schleicht und euch irgendwie nicht so richtig dran traut, wenn ihr es dann aber doch gemacht habt dann fragt ihr euch warum ihr es nicht schon lange ausprobiert habt?
So ging es mir mit dem Schokoladenbrot. Ich könnte mich reinlegen. 
Der Schokoholic ( wie Sohnemann und ich) essen das Brot in Scheiben geschnitten UND mit Nutella beschmiert. So lecker!


Der bescheidene Schokoliebhaber ( wie der Mann im Haus) isst das Brot einfach so pur.
Egal für welche Variante ihr euch entscheidet es ist einfach nur Mhmmm ( und kommt übrigens auch in mein Post aus meiner Küche Paket:)
Ich habe das Rezept von Cynthia Barcomis Buch. Habe es aber noch ein ganz klein wenig abgewandelt.
Und wollt ihr es haben??
Ihr müsst mir unbedingt verraten wie es euch geschmeckt habt wenn ihr es backt.

Schokoladenbrot

Kastenform 11,5 cm x 25 cm

180 ml warmes Wasser
1/2 Tl Salz
1/2 Tl Grafschafter Goldsaft
1 Ei in Zimmertemperatur

100 g Zucker
1 Pck. Trockenhefe
315 + g Mehl
30 g Trinkkakao

90 g kalte gewürfelte Butter

75 g Zartbitter Schoki grob gehackt
50 g Vollmilch Schoki grob gehackt

Glasur:

1 Ei 
1 Tl Wasser

Los gehts:
Ihr löst das Salz und den Sirup in dem warmen Wasser auf. Dann rührt ihr das Ei unter.

Als nächstes mischt ihr den Zucker mit der Hefe, dem Mehl und dem Kakao. Gebt die Sirupmischung dazu und lasst euren Mixer ( knethaken) 2-3 min. arbeiten:) Es sollte ein glatter Teig entstehen.
Während dem kneten gibt ihr nach und nach die Butter hinzu.
Bei mir war der Teig noch ziemlich klebrig so das ich noch mehr Mehl dazugegeben habe. Das müsst ihr einfach nach Gefühl tun.
Den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und die Schokolade hineinkneten. Eine Schüssel etwas ausbuttern und den Teig hineingeben. Im Ofen bei 50 Grad ca. 1-2 Stunden gehen lassen bis der Teig sich verdoppelt hat.
Den Teig wieder niederkneten ( ich habe ihn hier weil es schon Spät war einfach in Frischhaltefolie in einer Schüssel zugedeckt über Nacht in den Kühlschrank gestellt und am nächsten morgen weiter gemacht, bevor ihr weiter macht sollte er allerdings ca. 1 Stunde bei Zimmertemperatur liegen)
und nochmal für 1-2 Stunden gehen lassen.
 Buttert eure Kastenform aus ( ich habe auf den Boden ein Stück Backpapier gelegt und die Seiten ausgebuttert so hat er sich total gut aus der Form lösen lassen).
Den Teig in 6 gleich große Stücke teilen die ihr zu Kugeln rollt. Die Teigkugeln setzt ihr dann jeweils zwei leicht versetzt in die Kastenform und drückt sie etwas fest. Lasst den Teig nochmal für eine halbe Stunde gehen.
Heizt den Ofen auf 200 Grad vor.
Das Ei mit dem Wasser verrühren und das Schokoladenbrot damit bestreichen.
Backt das Brot ca 10 Minuten. Dann senkt ihr die Temperatur auf 180 Grad und backt es weitere 30 Minuten. Bei mir hat es noch etwas länger gedauert aber das ist wohl je nach Ofen verschieden. Macht einfach die Stäbchen Probe.
Lasst das Brot noch etwas in der Form abkühlen dann könnt ihr es auf ein Gitter stürzen und komplett abkühlen lassen. Ihr müsst aufpassen da es leicht bricht wenn es noch warm ist. Danach lässt es sich aber sehr gut schneiden. In Frischhaltefolie gewickelt bleibt es auch einige Tage frisch!


Ich hoffe es schmeckt euch genauso gut wie uns:)

Liebe Grüße Kiwi

Kommentare:

  1. das hört sich lecker an und sieht umso besser aus.. ich würde wahrscheinlich auch noch nutella draufschmieren! ;o) Schön, mal wieder von dir zu lesen.. :)
    Liebe Grüße..

    AntwortenLöschen
  2. yummy, yummy, yummy...nati

    AntwortenLöschen

Danke für deine lieben Worte